195. DVW-Seminar: UAV 2022 - Innovation und Praxis

UAV 2022 - Innovation und Praxis

  • Rechtsaspekte und Arbeitssicherheit
  • Aufnahme und Verarbeitung
  • Praxiseinsatz in diversen Szenarien

Leitung

  • Prof. Dr.-Ing. Christoph Holst
  • Prof. Dr.-Ing. Ingo Neumann
  • Prof. Dr.-Ing. Thomas Kersten
  • Prof. Dr.-Ing. Norbert Haala
  • Prof. Dr.-Ing. Peter Wasmeier
  • Dr.-Ing. Klaus Fritzensmeier
  • Dr.-Ing. Christian Eling
  • Dr.-Ing. Danilo Schneider

Veranstalter

  • DVW AK 3 »Meßmethoden und Systeme«
  • TU München Lehrstuhl für Geodäsie
  • DVW AK 4 »Ingenieurgeodäsie«
  • BILDUNGSWERK VDV Fachgruppe 2 – Messverfahren
  • DGPF AKs »Sensoren und Plattformen« und »Optische 3D-Messtechnik«

 

Programm und Anmeldung >>

UAV 2022 - Innovation und Praxis

Seminarinhalte

UAV-Systeme sind in vielen Anwendungsbereichen als funktionelle und praktische Möglichkeit der Datenerfassung etabliert. In den Hochschulen und Universitäten werden mittlerweile die Grundlagen der UAV-Photogrammetrie als Ausbildungsinhalt vermittelt. Etliche Systemhersteller vertreiben vollständig konfigurierte Plattform- und Sensorkombinationen, so dass viele Ingenieurbüros zusätzliche Dienstleistungen mit entsprechender Auswertesoftware anbieten können. Dennoch entwickelt sich das Themenfeld noch immer dynamisch, da die Möglichkeiten an einsetzbaren Sensoren und vielfältigen Anwendungen sowie das Automatisierungspotential in der Auswertung sind bei weitem noch nicht ausgeschöpft sind. In diesem Umfeld ist daher eine stetige Auseinandersetzung mit dem aktuellen Status-quo unerlässlich. Dazu gehören Fragen der rechtlichen Rahmenbedingungen und des Arbeitsschutzes ebenso wie aktuelle Erkenntnisse über wirtschaftliche Arbeitsweisen, richtige Bildflugplanung und a-priori-Abschätzung der erzielbaren Genauigkeiten. Eine Vielzahl von Einsatzbeispielen aus dem geodätischen Umfeld, aber auch aus anderen Fachdisziplinen erlaubt den Blick über den eigenen Tellerrand hinaus und zeigt zusätzliche Markt- und Einsatzsegmente auf. Berichte aus der Forschungspraxis informieren über neuartige Sensor- und Auswertestrategien, die vielleicht morgen schon beim Anwender eingesetzt werden. Renommierte Vortragende geben einen umfassenden Überblick über den aktuellen Stand der UAV-Systeme in vielen geodätischen Facetten und stehen den interessierten Teilnehmern Rede und Antwort.


Zielgruppe

Aktive Nutzer und Interessenten von UAV aus Praxis und Forschung, die sich einen Überblick über den aktuellen Stand der Rahmenbedingungen und Einsatzszenarien von UAV zur Erfassung von geometrischen Daten verschaffen möchten. Neben den Fachgebieten Geodäsie und Geoinformation richtet sich das Seminar auch an Nachbardisziplinen wie z. B. Architektur, Bauwesen, Agrartechnik.

 

Leistung

  • Seminarteilnahme inkl. Catering
  • Gedruckter Tagungsband
  • Gemeinsames Abendessen

 

Programm >> siehe Flyer

>>> zur Buchung

Nein